Copyright 2022 - Hospiz Brühl e.V.

Der Brühler Hospizverein hat im Jahr seines 20-jährigen Bestehens mit dem Zoom-Kino nach Filmen gesucht, in denen die Themen Sterben, Tod und Trauer als unvermeidlicher Teil des Lebens gezeigt werden. Mit filmischen Mitteln wird das Anliegen des Vereins verdeutlicht, dass es beim Sterben um Leben bis zuletzt geht.

 

Das Verschwinden der Eleanor Rigby

 

5. Oktober 2016

18 Uhr und 20:15 Uhr

im Zoomkino

 

Den Anfang macht der Film "Das Verschwinden der Eleanor Rigby". Nach dem Tod ihres Babys entfremdet sich Eleanor von ihrem Mann. Aus dem interessanten Ansatz, eine Liebesgeschichte aus zwei Perspektiven zu erzählen, mit der Subjektivität der Wahrnehmung zu spielen, wird ein atmosphärischer Film über den Umgang mit einem Verlust und das Ende einer Liebe.

Es folgen zwei weitere Filme am 12. Oktober 2016 und am 19. Oktober 2016.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.